Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Kultur & Veranstaltungen

Auf zu den „Broatschua“!

Das Fasnetswochenende der Narrenzunft Vöhringen

22.02.2019
Die namensgebende Figur der Vöhringer Narrenzunft, der „Broatschua“, ist unschwer zu erkennen. Archivbild: Wolfgang Heidepriem

Die namensgebende Figur der Vöhringer Narrenzunft, der „Broatschua“, ist unschwer zu erkennen. Archivbild: Wolfgang Heidepriem

Immer am Wochenende vor der Hauptfasnet feiert die Narrenzunft „Broatschua“ Vöhringen ihr traditionelles Fasnetswochenende.

Los geht‘s am heutigen Freitag, 22. Februar, mit dem Hexenball der „Broatschua“- Hexen. Die schaurig-schöne Veranstaltung im Hexenkessel, der Turn- und Festhalle Vöhringen, beginnt um 19.59 Uhr.

Am Samstag, 23. Februar, steigt an gleicher Stätte das Kinder- und Teeny-Tanzfestival. Von 13.30 Uhr an zeigen verschiedene närrische Tanzformationen ihr Können. Ab 20.01 Uhr geht der „Broatschua“-Ball in der Turn- und Festhalle über die Bühne. Die Narrenzunft Vöhringen hat unter dem märchenhaften Motto „Es war einmal...“ wie gewohnt ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Am Sonntag, 24. Februar, bewegt sich zum Abschluss des Fasnetswochenendes ab 13.33 Uhr der große närrische Lindwurm mit zahlreichen Hästrägern und Musikern durch die Straßen und Gassen Vöhringens. Anschließend steigt die Straßenfasnet im ganzen Flecken. Zahlreiche Besenwirtschaften versorgen Zuschauer und Aktive gleichermaßen.

Datenschutz