Anzeige

Kultur & Veranstaltungen

Ausflugsziel für die ganze Familie

02.05.2022
Das Kirchberger Klosterfest am 1. Mai ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Bilder: Kloster Kirchberg

Das Kirchberger Klosterfest am 1. Mai ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Bilder: Kloster Kirchberg

Nach zwei Jahren Pause heißt es im Kloster Kirchberg in Sulz am Neckar am 1. Mai endlich wieder: Herzlich willkommen zum Klosterfest! Die herrliche Lage zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb und ein abwechslungsreiches Festprogramm für Große und Kleine machen das Berneuchener Haus Kloster Kirchberg an diesem Tag zum idealen Ziel für einen (Familien-) Ausflug.

Das Festprogramm in der historischen Kulisse des ehemaligen Dominikanerinnenklosters beginnt um 10.30 Uhr und bietet ein aktives und kreatives Kinderprogramm zum Mitmachen, Klosterführungen für Erwachsene und Kinder, einen Bilder-Vortrag zur Klostergeschichte, die neue Themenausstellung in der Kunstsammlung Helmuth Uhrig, einen Kunsthandwerker- und Bücherflohmarkt, Specksteingestalten, Vorführungen eines Falkners, die rollende Waldschule, Orgelkonzerte sowie eine Musikalische Vesper zum Abschluss. Natürlich werden beim Klosterfest Seele und Leib bedacht: Auf dem kulinarischen Programm stehen unter anderem Deftiges vom Grill, vegetarisches Spargelragout, geräucherte Forelle und die traditionelle Maibowle.
   

Das Klosterfest am 1. Mai beginnt um 10.30 Uhr und endet um 18 Uhr. Zum Abschluss, um 17 Uhr, sind alle Gäste zu einer Musikalischen Vesper in die Johanniskirche eingeladen. Die arcademia sinfonica balingen unter der Leitung des Kirchberg-Kantors Lennart Faustmann spielt Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart. Bereits um 12 Uhr findet in der Johanniskirche das gemeinsame Mittagsgebet statt, das einen Einblick in die klösterlichen Traditionen auf dem Kirchberg gibt und zu dem alle Besucher herzlich eingeladen sind. Bei zwei kleinen Konzerten bringt der Organist Jannik Hüfner die historische Kirchberger Orgel zum Klingen.

Auf dem Klostergelände ist wie in den vergangenen Jahren eine Drehorgelspielerin unterwegs und sorgt mit ihrem vielfältigen Repertoire für gute musikalische Stimmung.

Der Kirchberg-Historiker Adolf Klek entführt die Besucher bei einem bebilderten Vortrag in die spannende Klostergeschichte, dabei beleuchtet er das Leben der letzten Priorin Maria Anna von Khuon. In der Kunstsammlung Uhrig feiert an diesem Tag die neue Themenausstellung „Beten – Loben – Danken“ Premiere. Kunstinteressierte erhalten bei kleinen Führungen fachkundige Einblicke in Leben und Werk des Künstlers, dessen Nachlass auf dem Kirchberg bewahrt und immer wieder neu präsentiert wird.

Den ganzen Tag über können die Besucher Handwerkern und Künstlern aus der Region über die Schulter schauen und Bilder, Schmuck, Holzarbeiten oder handgefertigte Textilien erwerben oder sich in der Elisabethkapelle beim Bücherflohmarkt mit Lesestoff versorgen.

Wer einen Blick hinter die Klostermauern und in die Geschichte der Berneuchener Gemeinschaften, deren Geistliches Zentrum der Kirchberg ist, werfen möchte, hat dazu bei Klosterführungen für Erwachsene und Kinder die Gelegenheit. Über 100 verschiedene Seminare gibt es im Berneuchener Haus jedes Jahr – einen kleinen Einblick in das vielfältige Programm bietet ein Schnupperangebot für Kreative: Sie können sich mit Heidemarie Messner beim Bearbeiten von Speckstein versuchen.

Zum Kinderprogramm gehört in diesem Jahr erneut ein Mitmach-Circus, bei dem sich Kinder beim Jonglieren und mit anderen Kunststückchen versuchen können; eine Märchenerzählerin wird die kleinen und großen Gäste wieder ins Land der Fantasie entführen, außerdem gibt es eine Spielstraße für Bewegungslustige und kreative Angebote in der Kunstsammlung Uhrig.

Erstmals mit dabei ist der Landesjagdverband Baden-Württemberg mit seinem mobilen Lernort Natur; in dieser rollenden Waldschule können große und kleine Besucher von einer Försterin Spannendes über Wald und Wild erfahren. Zu Gast wird auch ein Falkner mit seinen Greifvögeln sein, die ganz aus der Nähe bestaunt werden können.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen Hauswirtschaft und Küche des Klosters, als besondere Schmankerl locken geräucherte Forellen, vegetarisches Spargelragout, Curry Wurst „Kirchberg Spezial“, leckere Kuchen und die traditionelle Maibowle.

Während des Klosterfestes haben der Klosterladen und die Schenke für alle Gäste ihre Türen geöffnet.

Info www.klosterkirchberg.de

DAS PROGRAMM

Übersicht:

10.30 Uhr Beginn

11.15/14.45 Uhr Kleine Orgelmusik mit Jannik Hüfner (Johanniskirche)

12.00 Uhr Mittagsgebet (Johanniskirche)

12.30/13.30/ 15.30 Uhr Märchenerzählerin Sigrid Schneider-Hertkorn (EG Ackerbauschule)

13/15/16 Uhr Klosterführungen für Erwachsene (Treffpunkt vor dem Konventgebäude)

14.00 Uhr Klosterführung für Kinder (Treffpunkt vor dem Konventgebäude)

14 Uhr Bilder-Vortrag mit Adolf Klek „Das Leben der letzten Priorin von Kloster Kirchberg“ (Seminarraum, 1.OG Konventgebäude)

17 Uhr Musikalische Vesper mit der arcademia sinfonica balingen: Mozarts letzte Sinfonien (Johanniskirche)

Ganztägig:

Kinderprogramm:
Circus Elleboge – Mitmachaktionen (Labyrinth)
Spielstraße (Brücke zur Hocheinfahrt)
Specksteine gestalten mit Heidemarie Messner (vor der Unteren Scheuer)
Malen für Kinder (Kunstsammlung Helmuth Uhrig, Untere Scheuer)
Klosterladen
Klosterschenke
Kunsthandwerkermarkt (vor Ackerbauschule und Garage)
Bücherflohmarkt (Elisabethkapelle)
Kunstsammlung Helmuth Uhrig (Untere Scheuer): Beten, Loben, Danken – die neue Jahresausstellung; fachkundige Einblicke in Leben und Werk, Malen für Kinder
Rollende Waldschule – Landesjagdverband Baden-Württemberg (Parkplatz vor dem Kloster)
Falkner Joachim Ehni
Drehorgelspielerin Luise Rapp
Ecuador-Markt (Rauchfang im Konventgebäude)
Infostände Stadt Sulz, Oikocredit, Initiative Ein Dollar Brille (EG Konventgebäude)

Datenschutz