Anzeige

Bauen, Wohnen & Garten

Damit die Terrasse schön schattig ist

Gelassen durch die heißen Sommertage

15.03.2021
Ein Glasdach schützt die Terrasse bei Regen. Für den Sonnenschutz an heißen Tagen sorgt eine aufgesetzte Textilmarkise. Bild: djd/Lewens-Markisen

Ein Glasdach schützt die Terrasse bei Regen. Für den Sonnenschutz an heißen Tagen sorgt eine aufgesetzte Textilmarkise. Bild: djd/Lewens-Markisen

Tropische Hitze gibt es nicht nur südlich der Alpen, auch in Deutschland klettert das Thermometer immer wieder auf Höchstwerte. Auf der heimischen Terrasse kann es da manchmal ungemütlich heiß werden, besonders unter einem Glasdach werden Spitzentemperaturen erreicht. Wer den Terrassensommer unbeschwert genießen möchte, investiert daher in einen wirkungsvollen Sonnenschutz und lässt eine textile Markise installieren.

Wenn bereits ein Glasdach vorhanden ist, bieten sich zwei Varianten für die Montage an: Bestimmte Markisen lassen sich zum Beispiel als Aufdach- oder Unterdachmarkise anbringen. Bei der ersten Variante werden die Schienen für die Führung des Ausfallendes oberhalb der Verglasung auf die Profile des Glasdachs aufgesetzt. Diese Einbauart bietet den besten Hitzeschutz, denn sie verhindert, dass die Sonnenstrahlen das Glas passieren können. Bei einer Montage unterhalb der Glasflächen ist der Wärmeschutz etwas geringer. Der Vorteil ist hingegen, dass das Tuch sehr gut vor der Witterung geschützt ist. So muss es auch bei Regen nicht immer eingefahren werden.

In zarten Blautönen gehalten, greifen die Markisen die Farbe des Wassers auf. Bild: djd/Lewens-Markisen
In zarten Blautönen gehalten, greifen die Markisen die Farbe des Wassers auf. Bild: djd/Lewens-Markisen

Wenn sich kein Glasdach über die Terrasse spannt, dann bieten Pergolamarkisen die Möglichkeit für einen vergleichsweise windsicheren Sonnenschutz. Die Pergolakonstruktion ähnelt der einer Aufdachmarkise. Die Führungsschienen werden in diesem Fall nicht vom Glasdach gehalten. Sie lagern am vorderen Ende auf Pfosten, die am Boden befestigt sind. Die Unterbaukonstruktion aus Pfosten und Quertraverse gibt der Markise zusätzliche Stabilität, zugleich fasst sie den Terrassenbereich optisch ein. Pergolamarkisen können auch eine interessante Alternative für die Beschattung großer Flächen sein, wenn die Bausubstanz die Verankerung von freitragenden Gelenkarmmarkisen in der Hausfassade schwierig macht.


Schöne Lichtblicke

Mit Plissees die Fenster in Szene setzen

Damit die Terrasse schön schattig ist Image 1

Die meisten Menschen wünschen sich einen Sichtschutz am Fenster. Es müssen nicht immer Gardinen oder Vorhänge sein. Moderner wirken Fensterbehänge wie Waben- oder Diamantplissees. Dank cleverer Systemtechnik kann sie heute jedermann selbst an den Fenstern montieren und beispielsweise beim Auszug aus einer Mietwohnung spurlos wieder demontieren.
  

Datenschutz