Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Azubi-Speed-Dating Steinlachtal

Der persönliche Eindruck zählt

Schnell anmelden für das zweite „Azubi-Speed-Dating Steinlachtal“ am Mittwoch, 16. Oktober, von 9 bis 16 Uhr, in der Aula des Quenstedt-Gymnasiums in Mössingen.

27.09.2019

Das erste Azubi-Speed-Dating, das die Stadt Mössingen ausgerichtet hat, fand im Februar 2018 statt. Die Resonanz was so positiv, dass es nun am Mittwoch, 16. Oktober, von 9 bis 16 Uhr, eine Neuauflage gibt. Veranstaltungsort ist wieder die Aula des Quenstedt- Gymnasiums in Mössingen. Neu ist, dass sich die Stadt weitere Partner an Bord geholt hat: Mit dabei sind nun auch die Gemeinden Bodelshausen, Dußlingen, Gomaringen, Nehren und Ofterdingen, die das Azubi Speed Dating Steinlachtal mitveranstalten. Somit wird das Angebot noch größer und interessanter. Über 20 Ausbilder von Unternehmen stehen an diesem Tag bereit, um sich mit ihren potenziellen Nachwuchskräften zu unterhalten. Entwickelt hat diese Idee die in Rottenburg ansässige Agentur für Kommunikationsberatung DIALOGmanufaktur, die ,wie im vergangenen Jahr, das Azubi Speed Dating Steinlachtal koordiniert.

Ziel des Azubi Speed Datings ist es, Unternehmern wie Schülern eine Plattform zu bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich persönlich kennenzulernen.
  

Der persönliche Eindruck zählt Image 2

„Nach dem Erfolg der Veranstaltung 2018 sind wir sehr froh, dass wir das Azubi-Speed-Dating nun gemeinsam mit fünf umliegenden Gemeinden durchführen und weiter ausbauen können. Eine größere Anzahl von angebotenen Ausbildungsplätzen macht die Veranstaltung noch interessanter und erhöht auch die Anzahl der teilnehmenden Schüler. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Signal für den gesamten regionalen Wirtschaftsraum im Steinlachtal“, so der Wirtschaftsförderer der Stadt Mössingen, Claudius Mähler.

In diesem Jahr ist auch neu, dass die Veranstaltung mit bis zu 15 000 Euro vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes-Baden-Württembergs unterstützt wird, worüber sich die Stadt und Wirtschaftsförderer Claudius Mähler natürlich besonders freuen.
  

Ausbilder der Unternehmen und Schüler kommen beim Azubi Speed Dating ins Gespräch. Hier zählt der erste Eindruck und nicht die Noten oder Zeugnisse. Bilder: DIALOGmanufaktur.
Ausbilder der Unternehmen und Schüler kommen beim Azubi Speed Dating ins Gespräch. Hier zählt der erste Eindruck und nicht die Noten oder Zeugnisse. Bilder: DIALOGmanufaktur.

Wie funktioniert das Date?

Für das Gespräch zwischen Ausbilder und Schüler sind zehn Minuten veranschlagt. In dieser Zeit kommt es nicht auf Noten, Zeugnisse oder Bewerbungsunterlagen an, sondern auf den ersten Eindruck. Spannend ist auch, dass die Rollen in diesem Gespräch getauscht werden: Der Schüler sucht sich auf dem Internetportal das Unternehmen aus, mit dem er in Kontakt treten möchte. Die Unternehmen hingegen dürfen kein Gespräch ablehnen. Eine tolle Chance, um den ersten Schritt in die berufliche Zukunft zu tun.
Also nicht zögern und einfach online anmelden, um sich spannende und interessante Gesprächspartner auszusuchen – die Auswahl ist groß.

Anmeldung im Online-Portal

Die Anmeldung ist denkbar einfach. Mit wenigen Klicks kann man sich über www.azubispeed.de verbindlich anmelden und seinen persönlichen Termine sichern.

Im Online-Portal können sich Interessenten über die Unternehmen und Ausbildungen informieren. Dazu gehören neben Ausbildungen aus dem handwerklichen und kaufmännischen Bereich auch Angebote im sozialen oder kommunalen Umfeld sowie duale Studiengänge.

Info Der Anmeldeschluss für Schüler ist am Dienstag, 1. Oktober.

Datenschutz