Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sonderthemen

Mehr als landschaftlich reizvoll

Wohnen, arbeiten, verweilen: Bodelshausen bietet viel

ukunfts- und familienorientiert: so zeigt sich die Gemeinde Bodelshausen. Archivbilder: Gemeinde Bodelshausen
ukunfts- und familienorientiert: so zeigt sich die Gemeinde Bodelshausen. Archivbilder: Gemeinde Bodelshausen
Die Gemeinde Bodelshausen ist der südlichste Teil des Landkreises Tübingen. Bodelshausen liegt verkehrsgünstig direkt an der B27 und nicht weit entfernt zu weiteren größeren Zentren wie Tübingen, Reutlingen und Hechingen.

Vorhanden sind zahlreiche Kultur-, Sport-, Vereins- und Freizeiteinrichtungen, in denen es das ganze Jahr viel Programm gibt. So bietet zum Beispiel das Kulturprogramm im Forum viel Abwechslung, auch die Vereine tragen mit ihrer Arbeit zu einem regen Gemeindeleben bei. Aktuell gibt es im Forum eine Ausstellung zu sehen, die die Geschichte des Schienennahverkehrs zwischen Tübingen und Hechingen zeigt: 150 Jahre Zollernbahn. Die Ausstellung ist bis zum Samstag, 2. März, zu den Öffnungszeiten der Bücherei im Forum zu sehen: dienstags 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr; mittwochs 15 bis 19 Uhr, donnerstags und freitags 15 bis 18 Uhr und samstags 9 bis 13 Uhr.

Mehr als landschaftlich reizvoll Image 1
Bodelshausen liegt in einer landschaftlich reizvollen Lage, die sich für Wanderungen und Radtouren hervorragend anbietet. Als schöne Ziele sind unter anderem Hechingen mit seiner Burg Hohenzollern und die Römeranlage „Villa Rustica“ in Hechingen-Stein zu nennen.

Auch als Gewerbe- und Industriegemeinde hat sich Bodelshausen etabliert. Über 360 Betriebe mit über 2600 Arbeitsplätzen zeugen davon. Bodelshausen ist auch eine Einpendlergemeinde: 2536 Erwerbstätige pendelten im Jahre 2018 ein, im Gegenzug pendelten nur 1657 aus.

Die Gemeinde zeichnet eine große Familienfreundlichkeit aus. Dabei werden die Bedürfnisse von jungen Familien mit Kleinkindern bis hin zu den Senioren bedacht.

Ein großes Thema ist auch die Ortskernsanierung. Das Projekt „Ortsmitte III“ beinhaltet unter anderem einen größeren Parkplatz beim Forum, den Neubau des Feuerwehrhauses und die Entwicklung des Areals hinter dem Rewe-Markt. Auch Sanierungsarbeiten an der Schulturnhalle und am Sportplatz hinter der Krebsbachhalle sollen im Frühjahr beginnen.

Wilhelm Pfeifer Natursteins§gewerk, Steinmetzbetrieb
Nill Elektrotechnik
Gerst Feuerschutz
Fenster Ruoff GmbH & Co.KG
Bächle Metallbau
R. Narr & M. Nill
Gemeinde Bodelshausen
Datenschutz