Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Präzision in Stein

Aus Hellstern & Kessler wird Schweizer Naturstein GmbH

11.02.2019
Große handwerkliche Sorgfalt und die Liebe zum Detail, das hat oberste Priorität bei der Arbeit von Gabi Schweizer und ihrem Sohn, Geschäftsführer Manuel Schweizer. Bilder: Schweizer Naturstein GmbH.
Große handwerkliche Sorgfalt und die Liebe zum Detail, das hat oberste Priorität bei der Arbeit von Gabi Schweizer und ihrem Sohn, Geschäftsführer Manuel Schweizer. Bilder: Schweizer Naturstein GmbH.

Seit ersten Januar dieses Jahres hat die Empfinger Firma Hellstern & Kessler einen neuen Namen bekommen: die Schweizer Naturstein GmbH. Das Unternehmen rüstet sich für die Zukunft, bleibt aber der traditionellen Handwerkskunst treu. Mit dem neuen Geschäftsführer Manuel Schweizer ist nun die dritte Generation am Start.

Präzision in Stein Image 1

Meisterbetrieb seit über 50 Jahren

Als frischgebackener Meister im Steinmetz-Handwerk gründete Josef Hellstern 1960 seinen Handwerksbetrieb in Empfingen. Im Jahre 1964 zog er mit seiner Firma in das Horber Gässle, in der sich das Unternehmen noch heute befindet. Der Tätigkeitsschwerpunkt lag damals bei Arbeiten mit Betonstein. Die Bereiche Grabmale, Restauration und Treppenbau kamen als weitere Geschäftsfelder hinzu. Im Jahr 1997 schloss S sich Josef Hellstern mit Wolfgang Kessler zusammen und die Hellstern & Kessler GmbH war geboren. Der Stammsitz blieb weiterhin Empfingen, hinzu kam noch eine Zweigstelle in Hirrlingen. Nachdem die beiden altersbedingt aus dem Unternehmen ausgeschieden waren, übernahm die Tochter von Josef Hellstern – Gabi Schweizer – die Unternehmensführung. Die gelernte Steinbildhauerin ist nun bereits seit über 20 Jahren im Betrieb tätig. Die Ausbildung als Steinbildhauerin absolvierte sie mit 38 Jahren. „Im Geschäftshaus gab es immer etwas zu tun. Über die Buchhaltung kam ich zum Zeichnen und schließlich zur Ausbildung als Steinbildhauerin“, erzählt Gabi Schweizer.


Templer Natursteinwerk GmbH

Jetzt ist die dritte Generation mit Manuel Schweizer, Sohn von Gabi Schweizer, am Ruder. Die Leidenschaft für Steine hat er wohl mit in die Wiege gelegt bekommen. Er ließ sich als Steinbildhauer ausbilden und machte seinen Bachelor of Engeneering (Bauingenieur). „Viele fragen mich, was das Bauingenieurwesen mit meinem jetzigen Beruf als Steinbildhauer zu tun hat. Auf den ersten Blick wohl wenig, das stimmt aber so nicht. Die Planung, Rechte, Kalkulation, Bauüberwachung gehören zu beiden Berufsbildern“, erklärt er.


"Präzision. Ihr Anspruch, unsere Arbeitsweise.„

Gabi Schweizer
Steinbildhauerin


Neuer Namen, neues Geschäftsfeld und gewohnte Qualität

Mit dem Einsteigen von Manuel Schweizer als Geschäftsführer sollte auch ein kleines Zeichen in Richtung Zukunft gesetzt werden. Ein neuer Name, ein neuer Internetauftritt mit neuem Logo gingen einher mit einem neuen Geschäftsfeld: Feinsteinzeug und großformatige Keramik im Küchen-, Wohn-, und Außenbereich zählen nun auch zum Angebot dazu. „Großformatige Platten liegen voll im Trend, dem wir uns nicht verschließen können. Feinsteinzeug ist so robust wie Naturstein und fugenarm verlegbar“, erklärt der Geschäftsführer.

Präzision in Stein Image 2

Selbstverständlich bleiben auch weiterhin der Service und die Tätigkeitsbereiche von Hellstern & Kessler erhalten. „Nach wie vor ist unsere Kernkompetenz die Anfertigung von Grabmalen“, betont Gabi Schweizer. „Dabei ist es uns wichtig, dass das Grabmal individuell gestaltet und dem Verstorbenen gerecht wird.“

Natursteine überzeugen mit ihren natürlichen Farben und feinen Zeichnungen. Sie schaffen im Wohn- und Außenbereich eine besondere Atmosphäre. Dabei sind Beschaffenheit und Struktur sehr unterschiedlich: von sanfter kühler bis rauer Oberfläche. „Wir setzen auf dieses natürliche und ästhetische Material, das einerseits optisch schön, aber auch zweckmäßig ist“, betont Manuel Schweizer.


Kurz Natursteine

Die fachmännische Restaurierung von der Steinskulptur bis zur Fassade gehört ebenfalls zum Portfolio der Firma. Hier werden alte Steinmetzarbeiten wieder in Form und neuem Glanz gebracht.


"Wir bleiben dem Handwerk treu und richten uns für die Zukunft.„

Manuel Schweizer
Geschäftsführer, Bachelor of Engeneering und Steinbildhauer


Die Schweizer Naturstein GmbH bleibt Ausbildungsbetrieb. Schon Landes- und Kammersieger sind aus dem Unternehmen hervorgegangen. „Der Beruf als Steinbildhauer oder Steinmetz ist sehr abwechslungsreich“, sagt Gabi Schweizer. „Es gibt zudem viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind auch hierfür offen und unterstützen unsere Auszubildenden gerne“, ergänzt Manuel Schweizer.


Datenschutz