Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Neubau, Umbau & Sanierung

Frisches aus der Backstube

Café Bäcker Mayer eröffnet auf der Wanne heute ein gemütliches Café

14.03.2019
Von morgens fünf Uhr bis Ladenschluss sind von heute an alle Kaffeeliebhaber, Frühstücksfans, Pizza- und Brezelhungrige und alle diejenigen, die Gemütlichkeit schätzen, eingeladen, das neue Café von Café Bäcker Mayer in der Tübinger Hartmeyerstraße auf der Tübinger Wanne zu testen. Zur Eröffnung gibt es heute, Donnerstag, 14., und morgen, Freitag, 15. März, 50 Prozent Eröffnungsrabatt auf alle hausgemachten Waren. Bilder: Café Bäcker Mayer

Von morgens fünf Uhr bis Ladenschluss sind von heute an alle Kaffeeliebhaber, Frühstücksfans, Pizza- und Brezelhungrige und alle diejenigen, die Gemütlichkeit schätzen, eingeladen, das neue Café von Café Bäcker Mayer in der Tübinger Hartmeyerstraße auf der Tübinger Wanne zu testen. Zur Eröffnung gibt es heute, Donnerstag, 14., und morgen, Freitag, 15. März, 50 Prozent Eröffnungsrabatt auf alle hausgemachten Waren. Bilder: Café Bäcker Mayer

Es duftet verführerisch, in den Räumen der Bäckerei Mayer in der Tübinger Hartmeyerstraße auf der Wanne. Im Oktober 2018 bezog der Metzinger Familienbetrieb die ehemaligen Räumlichkeiten der Bäckerei Gauker. Mit qualitativ hochwertigen Backwaren, feinen, Fairtradezertifizierten Kaffeespezialitäten und ehrlicher Freundlichkeit haben sie sich rasch die Herzen der Wanne-Bewohner erobert.

Doch nicht nur mit den sagenhaften Königsbrezeln, den ofenfrischen Mayer-Weckle, dem schrotigen Mayer-Eck oder dem Mayer-Laib aus Natursauerteig möchte der Familienbetrieb die Kunden locken: Seit heute ist dem traditionsreichen Bäckergeschäft auch ein Café angegliedert.

Anzeige


36 Sitzplätze, eine moderne, gemütliche Einrichtung, die „neugierige“ Aussicht und das feine Angebot machen das Café von Anfang an zu einem beliebten Treffpunkt für alle Generationen.

Hier können die Gäste ab fünf Uhr morgens nach Herzenslust frühstücken: vom Brezelfrühstück mit Kaffee über das Meisterfrühstück mit frisch gepresstem Orangensaft bis zum Schlemmerfrühstück mit Ei oder dem großen Frühstück für zwei mit einem Piccolo dabei, ob auf die Schnelle oder gemächlich gemütlich: Hier darf jeder genießen, wie es ihm gefällt.

Selbstverständlich schmeckt auch „Mayers Süße Sünde“ direkt vor Ort gleich noch viel besser. Der Apfelkuchen aus regionalen Äpfeln, frischer Sahne und selbstgemachtem Eierlikör ist ein Traum.

Oder vielleicht doch lieber ein ofenwarmes Stückchen Plunder, ein liebevoll und schmackhaftes belegtes Brötchen, eine frisch gebackene Pizzaschnitte oder eine Königsbrezel frisch aus dem Backofen? Bis 19 Uhr bleibt wochentags Zeit, drin oder im Straßencafé sich den guten Dingen des Lebens zu widmen, am Samstag öffnen Bäckerei und Café von 5 bis 17 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 17 Uhr.

Bis das Café eröffnen konnte, gab es viel Arbeit für die beteiligten, meist regionalen Handwerksbetriebe: Der Raum wurde entkernt und vollkommen neu ausgestattet. Nun ist das Werk vollendet, alle Beteiligten sind ausgesprochen zufrieden und die Kunden können „ihr“ neues Café heute einweihen.

Heute, Donnerstag, 14., und morgen, Freitag, 15. März, lohnt sich der Einkauf bei Café Bäcker Mayer besonders: Zur Café-Eröffnung gibt’s 50 Prozent Eröffnungsrabatt auf alle hausgemachten Waren.


Hoher Anspruch

Hier ist alles selbstgemacht

In der neuen Filiale von Café Bäcker Mayer in der Tübinger Hartmeyerstraße trifft man sich gern– auch im Straßencafé
In der neuen Filiale von Café Bäcker Mayer in der Tübinger Hartmeyerstraße trifft man sich gern– auch im Straßencafé

Auf über 250 Jahre Backkunst blickt der Familienbetrieb Café Bäcker Mayer zurück.

1761 von Georg Koch in Metzingen eröffnet, von Generation zu Generation an die Nachkommen übergeben, kam die Bäckerei 1919 durch die Betriebsübergabe von Friedrich Johann Koch an seinen Neffen Otto Mayer in diesen Zweig der Familie. Die Unternemensverantwortung liegt heute sowohl bei den Seniorchefs Günter und Irmtraud als auch bei Tochter Sina und ihrem Mann Benjamin Mayer. 41 Filialen werden von der Zentrale in Kohlberg aus täglich A zwei Mal mit ofenfrischen Backwaren versorgt. Zahlreiche Sorten wie zum Beispiel die Königsbrezeln und die Mayerweckle kommen als Teiglinge in die Filialen und werden dort mindestens alle zwei Stunden ganz frisch gebacken.

Grundlage für die feinen Backwaren von Café Bäcker Mayer ist die erstklassige Qualität der Zutaten aus der Region. Die Herstellungsweise ist, trotz aller moderner Standards, traditionell mit sehr viel Handarbeit. Fertigwaren oder -mischungen sind tabu – hier wird alles selbst gemacht. Die Kunden genießen den Unterschied.


Sozial engagiert

Ein Cent pro Brezel für den Aufbau einer Bäckerei in Nepal

Ab 9. Mai 2019 hat der Brezelgenuss bei Café Bäcker Mayer wieder einen sozialen Aspekt: Pro verkaufter Brezel spenden die Chefs einen Cent zugunsten eines Projektes in Nepal. Mit Spendenaktionen der vergangenen Jahre konnte dort bereits ein Brunnen für ein Waisenhaus gebaut werden. 2018 half ein Bäckermeister des Unternehmens beim Aufbau einer Bäckerei in Kathmandu, dafür wurde er für drei Wochen frei gestellt. In diesem Jahr wird er für eine Woche in die nepalesische Hauptstadt zurückkehren, um zu sehen, wie die Bäcker klar kommen und um sie noch einmal zu unterstützen.

Datenschutz