Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Kultur & Veranstaltungen

Immer einen Besuch wert

Der Musikverein lädt am Wochenende zum Weitinger Weißbiergarten ein

06.07.2019
Hier lässt es sich aushalten: im idyllischen Weitinger Weißbiergarten. Bild: Hermann Nesch
Hier lässt es sich aushalten: im idyllischen Weitinger Weißbiergarten. Bild: Hermann Nesch

Zu seinem „17. Weitinger Weißbiergarten“ lädt der Musikverein zusammen mit der Baisinger BierManufaktur Teufel an diesem Wochenende auf dem idyllischen Gelände bei der Sporthalle ein. Das Ambiente bietet die idealen Voraussetzungen für urige und „hoamelige“ Biergartengemütlichkeit.

Offizieller Auftakt ist morgen um 18 Uhr mit dem Fassanstich. Dazu werden die Gäste vom Musikverein Ergenzingen und anschließend vom Musikverein Grünmettstetten unterhalten. Neben dem Weißbierstand lädt auch eine Cocktail-Bar mit breitgefächertem Angebot an Mix- Getränken zum Verweilen ein.

Fortgesetzt wird das Weißbierfest am Sonntag ab 11Uhr mit dem Frühschoppen, zu dem der Musikverein Trillfingen aufspielen wird. Anschließend folgen die Jugendkapelle des gastgebenden Musikvereins und der Musikverein Baisingen, ehe der Weitinger „Liederkranz“ den musikalischen Schlusspunkt setzen wird.

Über beide Tage bietet die Küche genügend Speisen zur Stärkung an. Am Samstag gibt es neben den üblichen Speisen auch Wurstsalat, und am Sonntag stehen Weißwürste mit Brezel sowie Schweinebraten und gegrillte Schweinshaxe mit verschiedenen Beilagen sowie Spießbraten mit Röstzwiebeln im Weckle auf der Speisekarte. Selbstredend gibt es am Sonntag auch eine Kaffeebar mit einem reichhaltigen Kuchenangebot.

Auch die Kinder können sich vergnügen. So steht nebenan der große Kinderspielplatz zur Verfügung und am Sonntag können sie sich auf einer kleinen Spielstraße die Zeit vertreiben, die vom „Fun- & Action-Team“ der Jungmusiker betreut wird. Und auf der Wasserrutsche neben dem Festgelände gibt es wieder absolutes Sommervergnügen für Groß und Klein .

Für Spannung sorgt auch wieder die jährliche Schätzete, bei der dieses Mal erraten werden muss, wie viele Musikstücke der Verein in seinem Archiv aufbewahrt hat. Die Auflösung mit der Ermittlung der Gewinner erfolgt am Sonntag gegen Abend. Alles ist also bestens gerüstet. Nun hoffen die Musiker nur noch, dass Petrus schönes, aber nicht gar zu heißes Festwetter bereithält.

Datenschutz