Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Innovativer Traditionsbetrieb

Die Metzgerei Kaupp in Altheim feiert in diesem Jahrihr125-jähriges Jubiläum

16.10.2021
Ein Bild, zwei Generationen: Ingrid und Axel Kaupp nehmen Marianne und Karl Kaupp in die Mitte. Bilder: Karl-Heinz Kubal

Ein Bild, zwei Generationen: Ingrid und Axel Kaupp nehmen Marianne und Karl Kaupp in die Mitte. Bilder: Karl-Heinz Kubal

Die in der Bahnhofstraße 25 in Altheim beheimatete Metzgerei Kaupp feiert in diesem Jahr ein stolzes Jubiläum: Vor 125 Jahren wurde die Metzgerei Kaupp in die Handwerksrolle eingetragen und befindet sich seitdem in Familienbesitz. Axel Kaupp und seine Ehefrau Ingrid führen das Familienunternehmen seit dem Jahr 2000 bereits in achter Generation.

Das renommierte Fleischerfachgeschäft war und ist seiner Linie immer treu geblieben. Alle Generationen haben in die Metzgerei investiert, was die zahlreichen Umbauten belegen, und waren somit auch immer innovativ und auf der Höhe der Zeit. Durch die eigene Schlachtung und Herstellung von Fleisch- und Wurstspezialitäten aus der Region ist Frische, handwerkliche Meister-Qualität sowie der Herkunftsnachweis garantiert. Die Metzgerei Kaupp bekennt sich zur handwerklichen Produktherstellung aus eigener Schlachtung, zur Bürgernahversorgung, zu Tieren aus bäuerlicher Erzeugung und kurzen Transportwegen, zur heimischen Agrarwirtschaft und zur kontrollierten Qualität mit Frische. Die Altheimer Metzgerei stellt sich zahlreichen Wettbewerben und erringt viele Preise, Auszeichnungen und Gütesiegel bezüglich der Qualität ihrer Fleisch- und Wurstwaren.

„Wir als Familienmetzgerei mit handwerklicher Tradition stärken die regionalen Strukturen“, erklärt Inhaber Axel Kaupp. Die Metzgerei Kaupp beschäftigt derzeit zehn Mitarbeiter, davon zwei Auszubildende im Fleischerhandwerk.

„Die Ausbildung ist uns wichtig“, erläutert der Fleischermeister, der selbst seit vielen Jahren Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzender ist. Darüber hinaus ist Kaupp fest in Altheim und der Region verwurzelt und unterstützt die örtlichen Vereine.

Neben dem breiten Wurst- und Fleischsortiment zählen auch der Mittagstisch und der Partyservice zur Leistungspalette des Traditionsbetriebes.

Die Metzgerei Kaupp beliefert die Grundschulen in Altheim, Bittelbronn, Nordstetten, Bildechingen und Talheim sowie beim letztgenannten Horber Stadtteil auch den Kindergarten mit Mittagessen. „Immer frisch gekocht und warm angeliefert“, konstatiert Kaupp.

Die Metzgerei Kaupp hat montags bis freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr und – außer mittwochs – von 14.30 bis 18 Uhr sowie samstags von 7 bis 12.30 Uhr geöffnet. Wenn Sie in der Metzgerei Kaupp einkaufen, sollten Sie nicht versäumen, den Jubiläums-Rucksack, gefüllt mit Altheimer Dorfwurst, mitzunehmen: Damit Sie auch ein Stück „125 Jahre Metzgerei Kaupp“ mit nach Hause nehmen können. 
    

HISTORIE

1745 - Geburt von Josef Kaupp, der nachweislich als Metzgertätig war.
1764 - Geburt von Michael Kaupp, ebenfalls Metzger.
1800 - Geburt von Johannes Kaupp, Metzgermeister.
1841 - Geburt von Michael Kaupp, Metzgermeister.
1869 - Geburt von Karl Kaupp, ebenfalls Metzgermeister.
1894 - Karl Kaupp kauft das aktuelle Gebäude und baut es zu einer Metzgerei mit Eiskeller um. Vorher war der Metzgerladen in der „Schwanenkurve“.
1.10.1896 - Eintrag bei der Handwerkskammer Reutlingen.
17.12.1904 - Geburt von Albert Kaupp.
11.5.1931 - Albert und seine Frau Helene übernehmen das Geschäft von Karl und Augustine. In den folgenden fünf Jahren musste neben der Metzgerei noch die Landwirtschaft betrieben werden.
1945 kehrt Albert Kaupp aus amerikanischer Gefangenschaft zurück.
1946 wird Albert Kaupp in den Prüfungsausschuss der Horber Innung gewählt, dem er 20 Jahre angehört.
1950er-Jahre - Mehrere Umbauten.
1954 - Mit Karl Kaupp steigt die nächste Generation mit ein.
1966 - Karl Kaupp legt die Meisterprüfung erfolgreich ab.
1970 - Albert und Helene Kaupp übergeben die Metzgerei in die Hände von Karl und Marianne Kaupp.
1972 - Totaler Umbau der Metzgerei.
1990 - Axel Kaupp macht seinen Meister im Fleischerhandwerk.
1996 - 100-jähriges Betriebsjubiläum.
2000 - Alex Kaupp wird in den Metzgerausschuss der Innung Horb-Freudenstadt gewählt.
2001 - Karl und Marianne Kaupp übergeben das Fleischerfachgeschäft an die Eheleute Axel und Ingrid Kaupp.
2003 - Grundlegender Umbau.
2004 - Tag der offenen Tür.
2005 - Axel Kaupp wird Prüfungsvorsitzender und Lehrlingswart der Innung.
2008 - Umgestaltung des Verkaufsraumes.
2009 - Im Dezember erfolgt ein wichtiger Schritt in die Zukunft: die offizielle EU-Zulassung für den Betrieb.

Datenschutz