Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Kultur & Veranstaltungen

Sommer am See

Erlebniswochenende in Tübingen mit Schlemmen, Einkaufen, Oldtimerspektakel, E-Mobilität und verkaufsoffenem Sonntag am 28. Juli

27.07.2019
Gemütlich am See sitzen, schlemmen und den Tag oder Abend genießen: Selbst, wenn es in diesem Jahr keine „Sommerinsel“ gibt, sind Tübinger und Gäste von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Juli, herzlich eingeladen, die gastronomischen Angebote beim „Sommer am See“ zu nutzen. Archivbild: Ulrich Metz

Gemütlich am See sitzen, schlemmen und den Tag oder Abend genießen: Selbst, wenn es in diesem Jahr keine „Sommerinsel“ gibt, sind Tübinger und Gäste von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Juli, herzlich eingeladen, die gastronomischen Angebote beim „Sommer am See“ zu nutzen. Archivbild: Ulrich Metz

Vier Veranstaltungen locken am Wochenende nach Tübingen. Drei Tage lang feiern und genießen am Anlagensee steht von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Juli, auf dem Programm. Über 100 Old- und Youngtimer lockt Boxenstop-Chef Rainer Klink am Sonntag in die Uhlandstraße und organisiert dazuhin einen Korso rund um das Zinser Dreieck. Parallel dazu steht die ganze Palette der Elektro-Mobilität auf dem Marktplatz bereit. V Nachfragen, ausprobieren und informieren ist hier das Thema. Und für alle Sonntagsbummler ist am 28. Juli in vielen Tübinger Geschäften verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr.

Drei Tage lang „Sommer am See“

Den Auftakt macht der „Sommer am See“: Von Freitag, 26. Juli, 16 Uhr, bis Sonntag, 28. Juli 2019, 18 Uhr, bieten fünf Tübinger Gastronomen internationale und regionale Spezialitäten am Anlagensee an. Mit dabei sind die Weinstube Forelle, das Colle, die Stadtpost, das Auto-, Zweirad- und Spielzeug Museum Boxenstop sowie das Bartista. Von Coq au vin über Maultaschen-Burger und Spanferkelbraten bis hin zu Pasta, Flammkuchen und veganen und vegetarischen Gerichten gibts so vielerlei, dass es sich lohnt, Hunger mitzubringen. Bier, Wein, Cider, Gin, Cocktails und frisch gemachte Limonaden stehen auf der Getränkekarte. Das dreitägige Gastro-Fest wurde aus der Taufe gehoben, um all denjenigen Tübingern und Gästen eine perfekte Alternative zu bieten, die sich auf die abgesagte „Sommerinsel“ gefreut hatten. In sommerlicher Atmosphäre unter schattenspendenden Kastanien trifft man sich – auf der Ostseite des Sees.

Große Old- und Youngtimer-Show

Am Sonntag, 28. Juli, können Fahrzeug-Fans Vergangenheit und Zukunft der Mobilität erleben. Über 100 sehenswerte Liebhaber-Fahrzeuge hat Rainer Klink, Chef des Boxenstop-Museums, zur Old- und Youngtimer-Show „Klassiker am See“ nach Tübingen eingeladen.

Die Autos, Motorräder und Gespanne sind zwischen 11 und 15.30 Uhr am Anlagensee und in der Uhlandstraße zu bestaunen. Ab 14.30 Uhr fahren sie in einem Korso durch die Karlstraße.

Besonderer Blickfang am Anlagensee ist am Sonntag das sechs Meter lange Dampfboot „Lukas Paul von B“, welches das Boxenstop-Museum unter den Augen der vielen Besucher am Sonntag auf dem Anlagensee zu Wasser lassen wird.

Das Zinser Dreieck

E-Mobilität auf Marktplatz und Holzmarkt

Von 11 bis 18 Uhr präsentieren sich Anbieter von E-Bikes, Elektro-Scootern, E-Rollern, Segways und Elektro-Autos auf dem Marktplatz und dem Holzmarkt. Unter dem Motto „Elektrisch auf zwei und vier Rädern“ geben die Hersteller und Händler Einblicke in aktuelle Modelle, Trends und Einsatzgebiete der neuen Technik.

Neben Fragen stellen ist auch das eingehende Betrachten und teilweise sogar Ausprobieren möglich.

Einkaufsbummel am Sonntag, 28. Juli in Tübingen: Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte ihre Türen und bieten neben Sommer-Schnäppchen auch schon die ersten Stücke der Herbst- und Winterkollektion. Archivbild: Uhland2
Einkaufsbummel am Sonntag, 28. Juli in Tübingen: Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte ihre Türen und bieten neben Sommer-Schnäppchen auch schon die ersten Stücke der Herbst- und Winterkollektion. Archivbild: Uhland2
Über 100 sehenswerte Liebhaber- Fahrzeuge präsentiert Rainer Klink, der Chef des Boxenstop-Museums, bei der Old- und Youngtimer-Show „Klassiker am See“ am Sonntag, 28. Juli. Zwischen 11 und 15.30 Uhr in der Uhlandstraße und beim Corso rund um das Zinser Dreieck sind sie zu bestaunen. Archivbild: Uhland2
Über 100 sehenswerte Liebhaber- Fahrzeuge präsentiert Rainer Klink, der Chef des Boxenstop-Museums, bei der Old- und Youngtimer-Show „Klassiker am See“ am Sonntag, 28. Juli. Zwischen 11 und 15.30 Uhr in der Uhlandstraße und beim Corso rund um das Zinser Dreieck sind sie zu bestaunen. Archivbild: Uhland2

Verkaufsoffener Sonntag

Von 13 bis 18 Uhr laden die Geschäfte am 28. Juli zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Dabei lässt sich ein gemütlicher Bummel durch die Altstadtgassen und rund um das Zinser Dreieck perfekt mit einem Besuch in einem der zahlreichen Straßencafés verbinden.

Das eine und andere Sommer- Schnäppchen kommt dem bevorstehenden Urlaub sicher entgegen. Und wer neugierig ist auf die Herbst- und Wintermode, kann vielerorts bereits jetzt die Gelegenheit gleich beim Schopf packen und sich über die neuesten Modetrends informieren, am besten gleich mit dem oder der Liebsten, mit der ganzen Familie oder mit Freunden. Ein neues, schickes Teil im Schrank macht für modisch Ambitionierte mitunter sogar die Rückkehr aus dem Sommerurlaub ein wenig erfreulicher.

Kostenlos Bus fahren am Samstag Wer am Samstag

Wer am Samstag zur Veranstaltung „Sommer am See“, zum Wochenmarkt auf dem Platz rund um die Jakobuskirche oder einfach so ins Städtle möchte, kann dies ganztägig kostenlos mit dem TüBus tun. Entspannter (und günstiger) geht’s kaum.

Datenschutz