Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Neubau, Umbau & Sanierung

Startschuss für Genuss

Neueröffnung Metzgerei „Der Holzapfel“ am Samstag 1. Juni

29.05.2019
Auf der Skizze ist zu sehen, wie der zukünftige Verkaufsraum aussehen soll. Das Herzstück wird der „Dry Ager“ sein, ein Reifeschrank, in dem das Fleisch veredelt wird.

Auf der Skizze ist zu sehen, wie der zukünftige Verkaufsraum aussehen soll. Das Herzstück wird der „Dry Ager“ sein, ein Reifeschrank, in dem das Fleisch veredelt wird.

In den Neubau der KBF in der Bahnhofstraße 1 ziehen die ersten Mieter ein: Das Ehepaar Chantal und Patrick Holzapfel eröffnen am Samstag, 1. Juni, im Untergeschoss des Gebäudes ihre Metzgerei „Der Holzapfel“. „Für uns ist ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen“, so Chantal Holzapfel. „Jetzt kann ich endlich meine Ideen verwirklichen, mein Wissen und meine Erfahrung in die eigene Metzgerei miteinbringen“, betont Patrick Holzapfel. Langjährige Erfahrung bringen beide mit: Chantal Holzapfel ist gelernte Fleischereifachverkäuferin, absolvierte auf der Meisterschule in Augsburg die Ausbildung als Verkaufsleiterin. Die Innungs- und Kammersiegerin räumte auch Preise bei Platten- und Fingerfood-Wettbewerben ab. 

Patrick Holzapfel hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt. Nach der klassischen Metzgerlehre arbeitete er in verschiedenen privaten Metzgereien und machte im Jahr 2010 seinen Meister in Augsburg, wo er auch seine zukünftige Frau kennen gelernt hat. Im Verkauf und Kundenservice war Patrick Holzapfel ebenfalls tätig. Das i-Tüpfelchen seines Werdegangs ist für den 32-Jährigen die Ausbildung zum Fleisch-Sommelier, die er in diesem Jahr mit Erfolg bestanden hat. „In der Ausbildung lernt man die neuesten Trends und Techniken in der Fleischverarbeitung kennen, wie besondere Zuschnitte (Cuts), BBQ (Barbecue), Garmethoden oder Dry Aging“, erklärt Holzapfel.
   


Markus Morciszek Freier Architekt

Moderne Metzgerei

„Wir waren schon eine Weile auf der Suche nach geeigneten Räumen für unsere Metzgerei, bis wir zufällig gelesen haben, dass in Mössingen ein Wohn- und Geschäftshaus gebaut wird. Wir haben vor zwei Jahren mit dem Bauträger, der KBF, Kontakt aufgenommen. So hat es sich dann ergeben“, erzählt Chantal Holzapfel. Betritt man den 113 Quadratmeter großen Verkaufsraum fällt die moderne Ausstattung auf, die farblich in dunklem anthrazit mit silbernen Elementen gehalten ist. Hier erinnert nichts an eine klassisch weiße Metzgerei. Rechts vom Eingang befindet sich das „Bistro“ mit 24 Sitzplätzen. Direkt vor einem ist die Verkaufstheke. Dort steht auch die „Schatzkammer“ des Ladens: die Dry Ager – Reifeschränke für Fleisch. In ihnen reifen ganze Rinderrücken zirka vier bis fünf Wochen. Dabei wird dem Fleisch Wasser entzogen und es erhält so ein einzigartiges Aroma und einen intensiveren Geschmack. Die Trockenreifung des Fleisches, das sogenannte Dry Aging, ist das älteste Verfahren der Fleischreifung.
  

Patrick und Chantal Holzapfelmit ihren zwei Töchtern. Bilder: Unternehmen
Patrick und Chantal Holzapfelmit ihren zwei Töchtern. Bilder: Unternehmen

Besonderer Service

Ein Koch bereitet täglich frisch ein Tagesessen zu. Es gibt zwei unterschiedliche Gerichte, die von 11.30 bis 13.30 Uhr vor Ort und auch zum Mitnehmen bereit stehen. „Die Gerichte können die Kunden vormittags vorbestellen“, erklärt Patrick Holzapfel. Den ganzen Tag über gibt es Kleinigkeiten auf die Hand an der heißen Theke. Auch einen Heimservice bieten die Holzapfels an. Die Kunden können vormittags per Fax, Telefon oder Mail ihre gewünschten Fleisch- oder Wurstwaren bestellen, die am Spätnachmittag ausgeliefert werden. „Eine tolle Möglichkeit für diejenigen, die es nicht schaffen oder denen der Weg zu beschwerlich ist, in unserem Geschäft zu den Öffnungszeiten einkaufen zu gehen“, sagt der junge Metzgermeister.
  

BBQ-Event in Mössingen am Samstag, 1. Juni

Am kommenden Samstag lädt die Familie Holzapfel ab sieben Uhr zur Ladeneröffnung ein. Ab neun Uhr verköstigt der württembergische Grillmeister von 2019 die Besucher mit kleinen Genusshappen bis 16 Uhr. Es gibt Variationen aus dem Smoker, dazu Bier, Sekt und viel Zeit zum Plauschen. „Lassen Sie sich nicht von der Baustelle ringsum stören und schauen Sie vorbei“, so das Ehepaar Holzapfel, das noch viele weitere Ideen für ihr Geschäft in Planung hat. Man darf gespannt sein.

Info Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 18.30 Uhr durchgehend und samstags von 7 bis 13 Uhr.
  

Datenschutz