Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Bauen, Wohnen & Garten

Teilkaskoversicherung

Sechs wichtige Tipps für die Urlaubstour auf zwei Rädern

29.07.2019
Vom Unwetter überrascht zu werden, ist immer unangenehm. Wenn es sich dabei auch noch um Hagel handelt, kann man von Glück sprechen, wenn man gut versichert ist. Nach dem ein Gutachter den Schaden geschätzt hat, dürfen die Profis in der Werkstatt zeigen, was sie können: Nach der Reparatur sieht das Auto aus, als wäre nie etwas geschehen. Profis halt ... Bild: © JFsPic - Fotolia.com

Vom Unwetter überrascht zu werden, ist immer unangenehm. Wenn es sich dabei auch noch um Hagel handelt, kann man von Glück sprechen, wenn man gut versichert ist. Nach dem ein Gutachter den Schaden geschätzt hat, dürfen die Profis in der Werkstatt zeigen, was sie können: Nach der Reparatur sieht das Auto aus, als wäre nie etwas geschehen. Profis halt ... Bild: © JFsPic - Fotolia.com

Mancherorts bringt der Sommer Unwetter und Hagel mit sich. Laternenparker finden ihre Autos danach oft mit Dellen oder Lackschäden vor. Eine Teilkaskoversicherung kommt in der Regel für solche Hagelschäden auf, teilt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit. Das sei auch bei Schäden nach Stürmen, Blitzen oder Überschwemmung der Fall.   

Ob Hagel- oder Starkregen: Bei immer extremer werdenden Wetterlagen ist eine gute Versicherung wichtig.
Ob Hagel- oder Starkregen: Bei immer extremer werdenden Wetterlagen ist eine gute Versicherung wichtig.

Den Schaden sollten Betroffene am besten aus möglichst vielen Perspektiven fotografieren und zeitnah die Versicherung informieren. Die Teilkasko zahlt abhängig von den Vertragsbedingungen und der Höhe des Schadens eine Reparatur oder den Wiederbeschaffungswert. Die jeweils vereinbarte Selbstbeteiligung müssen die Autofahrer im Schadenfall allerdings immer bezahlen.

Wichtig: Weiteren Schaden müssen Autofahrer reduzieren. Das heißt beispielsweise: Ist eine Scheibe zu Bruch gegangen, sollten die Besitzer die Front- oder Seitenscheiben mit Folie abkleben, damit kein Wasser eindringen kann. dpa/tmn

Reparieren lassen!

Zweiter Hagelschaden: Nur Reparatur neuer Dellen wird erstattet.

Teilkaskoversicherung Image 1

Ein Hagelschaden am Auto sollte nicht nur mit der Versicherung abgerechnet, sondern besser auch repariert werden. Der Grund: Kommt ein weiterer Hagelschaden hinzu, kann es Probleme mit der Erstattung geben. Beim zweiten Schaden muss nämlich genau nachgewiesen werden, welche Dellen neu sind. Nur für diese werden dann auch die Reparaturkosten übernommen, wie das Amtsgericht München entschied (Az.: 271 C 10327/10).

Im verhandelten Fall wurde das Auto des Klägers durch Hagel beschädigt. Der Schaden wurde von einem Sachverständigen mit einer Summe von 2409 Euro beziffert. Die Versicherung erstattete das Geld, der Fahrzeughalter reparierte den Schaden aber nicht.

Ein Jahr später hagelte es wieder. Wieder fuhr der Autobesitzer zu einem Gutachter, der – in Unkenntnis des ersten Hagelschadens – einen Schaden in Höhe von 2625 Euro feststellte. Die Versicherung erstattete aber nur 66 Euro. Die Rechnung lautete: 2625 Euro minus 2409 Euro minus 150 Euro Selbstbeteiligung.

Die Klage des Autobesitzers blieb erfolglos. Ansprüche bestünden nur insoweit, als der zweite Hagelschaden eindeutig von dem ersten abgrenzbar sei, entschied das Gericht. Wenn das nicht möglich sei, gehe das zu Lasten des Geschädigten. dpa/tmn
  

Datenschutz