Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Voller Leidenschaft fürs Fahrzeug

Mehr als ein Vierteljahrhundert: Jörg Möhrle Karosserie- und Lackierfachbetrieb feiert Jubiläum in Ammerbuch-Entringen.

26.09.2019
Jörg Möhrle (Bild re.) freut sich über seine Jubiläumsfeier im 26. Jahr. Der Betrieb ist spezialisiert auf Karosserie- und Lackierfacharbeiten und präsentiert sich unter www.traumlackierung.de Bilder: Möhrle

Jörg Möhrle (Bild re.) freut sich über seine Jubiläumsfeier im 26. Jahr. Der Betrieb ist spezialisiert auf Karosserie- und Lackierfacharbeiten und präsentiert sich unter www.traumlackierung.de Bilder: Möhrle

Wenn es Jörg Möhrle und seinem Team vor lauter Arbeit nicht zur korrekten Jubiläumsfeier reicht – dann feiern sie halt ein Jahr später und nennen die Feier 25+1. „Hauptsache die Arbeit ist präzise und genau“, lacht da der Entringer, „feiern kann man immer noch.“ Und das trifft auch genau die Philosophie des Ammerbuchers: Er möchte ein Vertrauensklima schaffen, in dem der Kunde sich wohlfühlt. Und dazu gehört ehrliche Arbeit.

Aus dem Ein-Mann Lackierfachbetrieb entwickelte sich ein hoch spezialisierter Lackier - und Karosseriefachbetieb mit acht Mitarbeitern. „Unser Ziel ist es, dass der Kunde so wenig wie möglich durch den Unfall, die Reparatur und all deren Folgen belastet wird“, so Christopher Marschner, kaufmännischer Leiter bei Möhrle.
Aus dem Ein-Mann Lackierfachbetrieb entwickelte sich ein hoch spezialisierter Lackier - und Karosseriefachbetieb mit acht Mitarbeitern. „Unser Ziel ist es, dass der Kunde so wenig wie möglich durch den Unfall, die Reparatur und all deren Folgen belastet wird“, so Christopher Marschner, kaufmännischer Leiter bei Möhrle.
Voller Leidenschaft fürs Fahrzeug Image 1

Seit 1993 ist Jörg Möhrle, der aus einer „Malergeschäfts-Dynastie“ kommt, wie er lachend sagt, am jetzigen Standort in der Zeppelinstraße in Entringen. Aus dem Einmann-Betrieb zu Beginn wurde mittlerweile einer mit acht Mitarbeitern. Es gab einen Anbau und vor allem: stetige Modernisierung, kein Stillstand, Einsatz modernster Technologien. Natürlich bleibt das Kerngeschäft die Karosserie- und Lackierarbeit. Aber wie! Bei Möhrle gibt es alles aus einer Hand. Da ruft man vom Unfallort aus an, wird abgeholt, der Wagen in die Werkstatt gebracht. Danach ist die Firma Möhrle der zentrale Ansprechpartner zwischen Kunde, Versicherung, Gutachter und wenn nötig Anwalt. „Unser Ziel ist es, dass der Kunde so wenig wie möglich durch den Unfall, die Reparatur und all deren Folgen belastet wird“, so Christopher Marschner, kaufmännischer Leiter bei Möhrle. In der Zwischenzeit hat Möhrle auf Wunsch natürlich einen Miet- oder Ersatzwagen besorgt. Flexibilität ist halt alles. Und es gibt nur eine Rechnung für alle Arbeiten. Aber das Unternehmen betreut auch ganze Fuhrparks, und entlastet so die W Fuhrparkleiter der großen Firmen. Der Entringer ist sogar Spezialist für Designlackierung für Prototypen. Selbst bei der IAA in Frankfurt standen schon Autos direkt aus der Lackier-Werkstatt von Möhrle. „Wenn hochwertige Arbeit am Auto verlangt wird, kommen die Kunden zu uns“, meint der Chef. Doch auch kleinere Arbeiten werden zügig – und umweltfreundlich – erledigt. „Smart Repair“ wird bei lackschadenfreien Schäden eingesetzt. Alle Autoglas-Arbeiten werden ebenfalls durchgeführt, genauso Reparaturen von Hagelschäden. Und Jörg Möhrle stellt sich seiner Unternehmerverantwortung, die er gegenüber Umwelt und Mitarbeitern empfindet. Er hat ein ausgeklügeltes Energiemanagement in seinem Betrieb. Klein fing es an mit einer Zisterne und Dachbegrünung. Dann kam die Photovoltaikanlage, der Wechsel von Öl zu Erdgas und dann ein Blockheizkraftwerk. Mit dessen Abwärme wird das Gebäude und die Lackier- und Trocknungskabine beheizt. Selbst bei den Lacken zahlen sie lieber mehr, um unsere kostbaren Ressourcen zu schützen. „Umwelt ist eine Herzenssache“, sagt Jörg Möhrle.

Und am kommenden Samstag, 28. September, feiern sie dann ihr besonderes Jubiläum Es beginnt um 10 Uhr morgens und bietet etliche Highlights. Für die gute Laune sorgt gleich mal der Musikverein Entringen. Es gibt Airbrush Tattoos und Büchsenwerfen für die kleinen Besucher und dann wird es schwäbisch-kulinarisch: Linsen mit Spätzle. Außerdem gibt es Rote vom Grill, Pommes und Schweizer Wurstsalat. Klar, dass auch für Kaffee und Kuchen gesorgt wird.

Datenschutz