Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Familie, Fitness & Gesundheit

Willkommen Baby!

Informationsveranstaltung am Samstag, 19. Oktober, von 11 bis 16 Uhr

17.10.2019
Bilder: djd

Bilder: djd

Seit nunmehr über elf Jahren gibt es das „Offene Forum“. Zwei mal im Jahr laden die Experten des Perinatalzentrums (Hebammen und Ärzte der Universitäts-Frauenklinik) zu einem „Offenen Forum“ für Schwangere, werdende Eltern, Großeltern und alle Interessierten ein. Am Samstag, 19. Oktober 2019, findet von 11 bis 16 Uhr die nächste Informationsveranstaltung statt. Veranstaltungsort ist die Frauenklinik in der Calwerstraße 7. Parallel dazu gibt es vor Ort von 11 bis 16 Uhr eine Verkaufsausstellung „Rund um das Baby“, bei der allerlei Nützliches und Schönes für den Nachwuchs angeboten wird.
  

Die Geburt verändert vieles

Eine Geburt ist der natürlichste Vorgang seit Menschengedenken und zugleich die aufregendste Sache für eine Frau und ihre Familie. Körperliche und psychische Veränderungen bestimmen den Weg zum Eltern sein, Lebenspläne werden wahr und/oder müssen geändert werden. Kurzum: Alles wird anders. Die Gewissheit, ein Kind zu erwarten, stürzt die meisten zukünftigen Eltern in ein Wechselbad der Gefühle. Im Spannungsfeld zwischen aufkommender Euphorie und Zuversicht einerseits sowie zunehmender Verunsicherung über das Kommende andererseits tauchen viele Fragen auf.

Forum Schwangerschaft informiert

Um all diesen Fragen rund um die Schwangerschaft gerecht zu werden, haben die Fachleute der Universitäts-Frauenklinik Tübingen vor mittlerweile über zehn Jahren das „Forum Schwangerschaft“ ins Leben gerufen. Das Angebot wird seither gut angenommen, heißt es seitens der Veranstalter: Das Feedback der werdenden Eltern sei durchweg sehr positiv. Regelmäßig besuchen rund 60 bis 80 Paare und vereinzelt auch Großeltern die Referate und Workshops, um sich dort umfassend zu informieren und Anregungen für die eigene individuelle Situation zu holen. Viele von ihnen haben sich infolge des Forums auch für den Besuch verschiedener Kurse am Mutter-Kind-Zentrum entschieden.

Das Programm der Elternschule des Mutter-Kind-Zentrums ist vielfältig. In der Donnerstagsreihe des Mutter-Kind-Zentrums werden jeweils um 18 Uhr im großen Hörsaal informative Themen vorgestellt. Die Reihe ist kostenlos und es bedarf keiner Anmeldung.
   

Willkommen Baby! Image 2

Natürliche Geburt – guter Umgang mit dem Risiko!

Am Schwangereninformationsabend wird der Blick auf die natürliche Geburt gerichtet. Dies ist manchmal gar nicht so leicht, denn eine Schwangerschaft und eine Geburt sind heute nicht selten auch mit Sorgen und Ängsten behaftet. Dabei ist auch bei offensichtlichen Risiken wie Zwillingen, Steißlagen oder bei mütterlichen und kindlichen Erkrankungen in vielen Fällen eine natürliche Geburt möglich und bietet klare Vorteile für Mutter und Kind. Jeweils ein Oberarzt aus der Geburtshilfe, der Anästhesie und der Kinderheilkunde sowie eine erfahrene Hebamme aus dem Kreißsaal zeigen die verschiedenen Alternativen auf und nehmen sich bewusst Zeit, um mit den Anwesenden gemeinsam einen guten Umgang mit dem individuellen Risiko zu finden.

Das Stillen

Ein weiterer Donnerstag widmet sich den Informationen zum Stillen. An diesem Abend soll die Bedeutung des Stillens für Mutter und Kind in unserer Gegenwart verdeutlicht werden. Und damit es nicht bei der grauen Theorie bleibt, wird im Monat darauf eine praktische Stillanleitung angeboten. An diesem Abend gibt es die Möglichkeit, verschiedenen Anlegepositionen, die Brustmassage und das Entleeren der Brust von Hand zu erlernen. Daneben werden die Saugstruktur des Kindes sowie Alternativen bei anfänglichen Trinkschwierigkeiten Thema sein. Parallel zur praktischen Stillanleitung gibt es ein spezielles Infoangebot für Väter und Großväter.

Vaterabend

Auch die werdenden Väter erleben Verunsicherung. Der Vaterabend versucht, in einer reinen Männerrunde die werdenden Väter auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. Er möchte sie ermutigen, sich mit ihren ganz eigenen Fragen nach der neuen Rollenverteilung innerhalb der Familie, der sich verändernden Partnerschaft und der Verarbeitung des Geburtserlebnisses auseinanderzusetzen.

Hurra – wir werden Großeltern!

Auch für Großeltern gibt es Tipps, wie sie die junge Familie optimal und hilfreich unterstützen und ihre „Kenntnisse“ hierzu auffrischen können.

Neu geboren

Ein weiterer Abend der Donnerstagsreihe „Neu geboren – was Eltern und Neugeborene voneinander lernen“ weckt eine natürliche Neugierde zum Thema „Was bringt das Kind mit – was kann es schon“.

Ernährung

Und nicht zuletzt widmet sich ein Infoabend der Ernährung von Mutter und Kind. Ganz nach dem Motto: nicht mehr – aber besser, gibt es Ernährungsempfehlungen; es werden Tipps für eine genussvolle und vollwertige Ernährung gegeben. Ein weiterer Termin richtet sich an einem Nachmittag gezielt an stillende Mütter und geht der Frage nach, wie lange das Kind mit Muttermilch ausreichend ernährt ist.

Familienkalender

Über die Donnerstagsreihe hinaus bietet die Elternschule der Universitäts-Frauenklinik ein breites Kurs- und Infoangebot an von wöchentlichen Kreißsaalführungen, verschiedenen Geburtsvorbereitungskursen, bis hin zu einer Still- und Hebammensprechstunde, einem Erste-Hilfe-Kurs bei Notfällen im Säuglings- und Kleinkindalter und vielem mehr. Das breit gefächerte Angebot kann im Familienkalender der Universitäts-Frauenklinik nachgelesen werden.

Info

Der Familienkalender liegt in der Universitäts-Frauenklinik in Tübingen aus, kann auf Wunsch aber auch gerne zugeschickt werden oder steht unter www.uni-frauenklinik-tuebingen.de als Download zur Verfügung. Frauenklinik Tübingen Calwerstraße 7 Telefon 07071/2982234 Montag bis Mittwoch/9 bis 12 Uhr
   

WANTED

Kinderwagen und Autositze gesucht!

In Kooperation mit dem Kinderschutzbund Tübingen bittet die Elternschule um Spenden von gebrauchten Kinderwagen und Autositzen, die gerne in der Keplerstraße 5 abgegeben werden können.

Datenschutz